Rasieren ohne Rasierschaum (Tipps) | Rasur ohne Schaum

Rasieren an sich gehört für viele Menschen, egal ob nun Männer oder Damen, zu den eher lästigeren hygienischen Angelegenheiten, welche in regelmäßigen Abständen erledigt werden müssen. Gerade wenn nass rasiert wird, ist der Aufwand etwas komplexer.

Neben dem nötigen Rasierer kommt bei den allermeisten Menschen gleichzeitig auch der bekannte Rasierschaum zum Einsatz, doch geht es auch ohne den speziellen Schaum und welche Alternative kann statt diesem angewendet werden? Alles Interessante und Wissenswerte rund um das Thema „Rasieren ohne Rasierschaum“ erfahren Sie nachfolgend.

Welche Funktionen übernimmt der spezielle Schaum?

Rasierschaum hat die Aufgabe vor der eigentlichen Rasur von z.B. Achseln, Bart, Beine oder Intimbereich wie den Schamhügel, welcher auch als „Venus“ bezeichnet wird, die Haut auf die folgende Rasur vorzubereiten und die Haare weicher zu machen, damit das Rasieren leichter wird vor allem beim Mann.

Sie können sich Rasierschaum also als eine Art pflegendes Gleitmittel zur Rasur vorstellen. Zudem soll der Schaum vor Rasurbrand schützen und auch den lästigen Hautrötungen.

Auch beliebt zum Rasieren ist die sogenannte Rasierseife und der Pinsel.

Rasieren ohne Rasierschaum und was das bedeutet

Hautirritationen, Rötungen und kleine Pickelchen sind allesamt Reaktionen der Haut auf das Rasieren von Körperstellen wie Intimbereich, Beine, Bart und Co. Die gleichzeitige Anwendung von Rasierschaum soll genau diese Reaktionen minimieren bzw. gänzlich verhindern. Somit bedeutet Rasieren ohne Schaum automatisch, dass sich das Risiko von genannten Hautreaktionen erhöht.

Allerdings gibt es Menschen, die Rasierschaum nicht besonders gut vertragen oder die Prozedur des Auftragens einfach als nervend empfinden. In diesen Fällen wird jede Alternative gerne ausprobiert. Doch was für eine Alternative gibt es für den speziellen Schaum zum Rasieren?

Nicht mehr nass, sondern nur noch trocken rasieren?

Eine Alternative zum Rasieren ohne Schaum stellt die Trockenrasur dar. Hier wird sowohl auf Wasser als auch auf Rasierschaum gänzlich verzichtet. Zum trocken Rasieren kommt dafür in aller Regel ein Elektrorasierer zum Einsatz. Wer aber auf seine Nassrasur nicht verzichten möchte, der muss eine wirkliche Alternative zum Schaum an sich finden.

Rasierschaum und seine Alternativen

Dass z.B. das Rasieren der Beine oder vom Intimbereich auch ohne Schaum gehen muss, erscheint logisch, doch welche Alternativen eignen sich für die ganz empfindsamen Regionen wie den Intimbereich? Nachfolgend ein Überblick über andere Möglichkeiten als Hilfsmittel zur regelmäßigen Rasur:

1. Spülung/Conditioner
Spülung oder auch Conditioner gehören in den meisten Haushalten zur Standardausrüstung rund um die Haarwäsche. Aber was viele nicht wissen ist, dass die Haarspülung auch sehr gut für die Rasur an den Beinen genutzt werden kann, denn sie ist ein optimales Gleitmittel.

2. Seifen und Duschgels
Auch diese beiden Produkte finden sich so gut wie in jedem Badezimmer und können ebenfalls als Alternative zur Rasierschaum angewendet werden. Jedoch spenden sie nicht ganz so viel Feuchtigkeit.

3. Öl
Sie möchten Ihre Körperbehaarung ohne Rasierschaum entfernen, dann können Sie auch hervorragend auf jegliche Form von Öl zurückgreifen. Optimal wären hier beispielsweise Kokos-, Baby- oder Olivenöl. Zudem wird Ihre Haut mit der entsprechenden Feuchtigkeit versorgt und sie wird äußerst zart.

4. Honig
Dass Honig ein gern genutztes Haushaltsmittel bei vielen gesundheitlichen Beschwerden ist, ist wohl jedem bekannt aber nur die wenigsten wissen, dass mit Honig auch ideal rasiert werden kann. Toller Nebeneffekt, die Haut wird weich, geschmeidig und erhält ausreichend Feuchtigkeit. Auf jedes Bein tragen Sie einfach je zwei Teelöffel von flüssigem Honig auf und beginnen ganz normal mit Ihrer Rasur. Im Anschluss mit lauwarmem Wasser abspülen und das Ergebnis dürfte perfekt sein.

5. Körperlotion/Bodylotion
In der Regel erst etwas, was nach dem Rasierer zum Einsatz kommt aber, wenn Sie ohne Schaum rasieren möchten, können Sie mit einer Bodylotion zwei gewünschte Effekte erzielen: Sie entfernen als Frau schonend Ihre lästigen Härchen und verwöhnen Ihre Haut zeitgleich mit genügend Feuchtigkeit.

In nur fünf Schritten perfekt rasieren – Gillette zeigt wie es geht

Wenn Sie schon immer wissen wollten, wie die perfekte Rasur geht, dann kann Ihnen das nachfolgende Video die ideale Anleitung in nur fünf Schritten zeigen. Gillette Deutschland hat sich die Mühe gemacht und in einfachen, schnell erklärten Worten und Beispielen, das Geheimnis rund um das perfekte Rasieren erklärt. Ganz egal, ob nun beim Mann der Bart oder bei Frau die Beine, hieraus zieht jeder seinen Nutzen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Menü