Rasierer im Handgepäck? | Nassrasierer & Damenrasierer im Flugzeug

Stellen Sie sich vor, Sie haben einen Flug gebucht, um dem tristen deutschen Winter zum Beispiel nach Portugal zu entfliehen. Voller Vorfreude beginnen Sie, zu packen. Doch was muss in den Koffer gepackt werden und was dürfen Sie im Handgepäck mit ins Flugzeug bringen? Gerade Urlauber, die selten mit dem Flugzeug reisen, haben hierbei oft Fragen.

Dass größere Mengen Flüssigkeit oder Messer nicht mit ins Flugzeug gebracht werden dürfen, weiß inzwischen wohl jeder. Bei anderen Gegenständen hingegen sind sich viele Fluggäste unsicher. Wie steht es beispielsweise um Rasierer? Sind diese im Handgepäck erlaubt?

Für verschiedene Rasierer gelten verschiedene Regeln

Zunächst einmal lässt sich sagen, dass für unterschiedliche Arten von Rasierern unterschiedliche Vorschriften gelten. Während elektronische Rasierer in der Regel problemlos mitgeführt werden dürfen, kann ein Nassrasierer ein Problem darstellen. Hier kommt es wieder darauf an, um welche Art von Nassrasierer es sich handelt.

Der Teil des Rasierers, der ein potenzielles Sicherheitsrisiko darstellt, ist natürlich die Rasierklinge. Ist diese, wie bei einem Damenrasierer oder den meisten Arten von Einwegrasierer von einer Schutzhülle umgeben, stellt sie oft kein Problem dar.

Hier können jedoch bei unterschiedlichen Airlines unterschiedliche Regeln gelten, wie weiter unten zu lesen. Auf jeden Fall verboten sind Nassrasierer mit losen Klingen, da durch diese Rasierklinge jemand versehentlich verletzt werden kann.

Im Zweifelsfall direkt bei den Airlines erkundigen

Swiss, Easyjet, Ryanair: obwohl die generellen Sicherheitsbestimmungen für alle Fluggesellschaften gelten, haben unterschiedliche Airlines oft unterschiedliche Regelungen für Rasierer im Flugzeug. Deshalb sollten Sie sich vor Reiseantritt über die spezifischen Vorgaben für das Handgepäck der einzelnen Airlines erkundigen. Dies können Sie telefonisch oder online auf den Internetseiten der Airlines erledigen, wo sie in der Regel zumindest eine Auflistung der verbotenen Gegenstände finden.

Swiss Airlines listet dort Rasierklingen als spitze oder scharfkantige Gegenstände auf, nicht aber Einwegrasierer oder elektronische Rasierer. Wer ganz sicher gehen will, kann natürlich auch bei Swiss Mitarbeitern per Telefon oder am Flughafen nachfragen.

Die Fluggesellschaft Easyjet gibt an, dass Rasierklingen in einem Rahmen aus Kunststoff erlaubt sind. Aus diesem Grund sollte es also kein Problem sein, Nassrasierer mit Klingen in Schutzhüllen, wie Einwegrasierer oder Damenrasierer, bei Easyjet ins Flugzeug mitzunehmen. Mit dieser Angabe ist Easyjet eine der Airlines mit den am klarsten formulierten Regelungen bezüglich Nassrasierern im Handgepäck.

Fliegen Sie mit Ryanair, ist es auf jeden Fall zu empfehlen, telefonisch oder per Chat bei der Airline nachzufragen, da Ryanair in den Regelungen zum Handgepäck sehr allgemein von Gegenständen spricht, mit denen das Flugzeug, Gegenstände oder andere Fluggäste an Bord gefährdet werden können. Ob und in welchem Fall Rasierklingen dazu zählen, wird nicht genauer erläutert.

Die Richtlinien der Airline Vueling ähneln denen von Swiss. Hier werden sowohl Rasierklingen als auch Rasiermesser als verbotene Gegenstände aufgeführt. Wie es um Rasierer mit Klingen in Schutzhüllen steht, lohnt es sich durch Nachfrage zu klären.

Auch Austrian Airlines listet Rasierklingen als Gegenstände, die im Handgepäck nicht erlaubt sind, ohne genauere Angaben über z. B. Rasierer in Schutzhüllen zu sagen. Aus den Informationen im Internet erfährt man also nicht, wie es mit einem handelsüblichen Damenrasierer bzw. Einwegrasierer aussieht.

Ebenso hält es KLM mit den Informationen über Rasierklingen im Handgepäck. Eine Nachfrage bezüglich Nassrasierer ohne lose Klingen, Damenrasierer oder Einwegrasierer lohnt sich hier.

Auch bei der Lufthansa gibt es keine spezifischen Informationen. In einem online verfügbaren PDF, das über verbotene Gegenstände informiert, wird hier nur der Überbegriff der “spitzen Gegenstände” genannt. Sie können sich vor Ihrer Reise bei der Lufthansa erkundigen oder im Zweifelsfall den Rasierer oder zumindest die Rasierklinge im Reisegepäck verstauen.

Die Airline British Airways wiederum macht sehr genaue Angaben. Während British Airways Rasierklingen generell als im Handgepäck verboten auflistet, sind Einwegrasierer und Rasierhobel/Sicherheitsrasierer ohne die dazugehörige lose Rasierklinge im Flugzeug erlaubt.

Auch bei Eurowings ist es nicht erlaubt, Rasierklingen mit ins Flugzeug zu nehmen. Gilt das nur für lose Klingen oder auch für Nassrasierer, Einweg- und Damenrasierer? Wer auf Nummer Sicher gehen will, kann direkt bei Eurowings nachfragen.

TAP (Air Portugal) stellt seine sehr ausführliche Informationsseite zum Handgepäck zur Verfügung. Auch hier werden speziell nur Rasierklingen genannt, jedoch keine speziellen Informationen über Nassrasierer, Damenrasierer oder Einwegrasierer gegeben.

Video: Damenrasierer, E-Zigaretten, Babynahrung – was ist erlaubt?

In diesem knapp 4-minütigen SWR-Video der Landesschau Baden-Württemberg auf YouTube werden die wichtigsten Regeln zum Handgepäck zusammengefasst. Es wird erklärt, was gerne ins Handgepäck gepackt werden darf oder sogar muss.

Das Ende des Videos bildet dann eine Übersicht über verbotene Gegenstände. Während auch hier weder Damenrasierer noch Nass- und Einwegrasierer spezifisch genannt werden, werden auch hier Rasierklingen als nicht erlaubt erwähnt.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Menü